Unser Management

Marc-Oliver Simon, Chief Executive Officer (CEO)

Marc-Oliver studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Neu-Ulm und der Universität Ulm. Auslandserfahrung sammelte er an der Universität von México D.F. sowie an der Lincoln University, Christchurch (Neuseeland). Direkt nach dem Studienabschluss im August 2000 gründete er mit ehemaligen Studienkollegen die Transporeon GmbH in Ulm, die mittlerweile weltweit führende e-logistics Plattform. Bei der Transporeon Group ist Marc-Oliver als Geschäftsführer verantwortlich für strategische Initiativen und spezielle Sales-Projekte.

marc oliver simon
Ahmet Arslan

Ahmet Arslan, Chief Development & Engineering Officer (CDEO)

Pragmatisch und zukunftsorientiert trägt Ahmet seit seinem Eintritt bei Transporeon im Jahr 2003 zum Erfolg der Gruppe bei.

Mit Leidenschaft füllt Ahmet seine Rolle als Chief Development & Engineering Officer und gewährleistet skalierbare und zuverlässige High-Performance-Plattformen für die Transporeon-Gruppe. Seine höchsten Prioritäten sind Zuverlässigkeit, Vertraulichkeit und Integrität und er möchte seinen Kunden zu mehr Erfolg verhelfen. Mit seinen Teams konzentriert er sich darauf, innovative Cloud-Produkte über die gesamte Logistikkette hinweg zu entwickeln, um die bestmögliche Lösung für den Kunden an jedem Touchpoint zu bieten.

Ahmet trägt die Gesamtverantwortung für alle Plattformen und den IT-Betrieb, die Informationssicherheit, die Softwareentwicklung und das Informationsmanagement. Er glaubt fest an kontinuierliche Verbesserung und kooperative Teamarbeit und sagt: "Wir sind ein Team".

Thomas Einsiedler, Chief Product Officer (CPO)

Neben der Vertriebs- und Logistikkompetenz gehört das aktive Zuhören zu den besonderen Fähigkeiten von Thomas. Er glaubt daran, aus jeder Diskussion etwas Neues lernen zu können; der Trick dabei sei es immer nur, neugierig und interessiert zu sein. So ist es sehr unwahrscheinlich, Thomas und sein Team im Gespräch über Features und Funktionen zu hören. Stattdessen würde man bemerken, dass sie Fragen stellen und sorgfältig zuhören. Erst im Anschluss denken sie gründlich darüber nach, wie sie die Kundenanforderungen erfüllen und entsprechende neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln.

Thomas steht in einem regelmäßigen Austausch mit vielen Kunden und sämtlichen Unternehmensbereichen der Transporeon-Gruppe - insbesondere Vertrieb, Operations und Entwicklung -, um die Bedürfnisse in Kompetenzen für Produkte umzusetzen. Während er die Vorteile der Digitalisierung erkannt hat, behält er sich dennoch einen persönlichen, menschlichen Ansatz vor: "Für bestimmte Themen ist es wichtig, das Telefon zu benutzen oder besser noch ein persönliches Gespräch zu vereinbaren".

thomas einsiedler
leander kling

Leander Kling, Gründer und Geschäftsführer bei Mercareon

Leander Kling begann seine berufliche Karriere bei der Siemens AG, wo er als Sales Manager für den Vertrieb von EDV-Lösungen für Großkunden aus Industrie und Handel tätig war. Von 2005 bis 2008 war er bei Transporeon Key Account Manager und verantwortlich für die Neukundengewinnung und –betreuung sowie die Projektsteuerung mit dem Schwerpunkt Zeitfenster-Management und Verladungssteuerung. Seit September 2008 war Leander Kling bei Transporeon als Produktmanager für die Entwicklung und dem Ausbau der neu geschaffenen Mercareon Plattform verantwortlich. Nach der Ausgründung der Mercareon GmbH im Jahr 2010 verantwortete Kling den Vertrieb und die Weiterentwicklung der Mercareon Plattform als Head of Sales. Seit 2011 ist  Leander Kling Geschäftsführer der Mercareon GmbH.

Stephan Kniewasser, Chief Financial Officer (CFO)

Stephan ist der Typ Mensch, der neue Herausforderungen liebt. Vor kurzem wurde er zum Chief Financial Officer der Transporeon Group ernannt und verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Finanzen und Technologie, insbesondere in den Bereichen Medien und Software sowie Private Equity. Zuvor war er CFO von TeamViewer, einem Anbieter von cloud-basierten Technologien, der globalen Online-Support und Kollaboration ermöglicht.

"Ich freue mich darauf, die Diskussionen über die zukünftige Ausrichtung und die Wachstumspläne voranzutreiben und zu unterstützen", sagt Stephan und fügt hinzu, dass Transporeon in einer äußerst starken finanziellen Position ist, die von TPG Capital, einem der führenden globalen Technologieinvestoren, unterstützt wird.

Als aufgeschlossener und starker Teamplayer, setzt sich Stephan für die Weiterentwicklung des Unternehmens ein und genießt den Ruf, etwas zu bewegen. Er ist eine starke Ergänzung des Führungsteams von Transporeon, da er für seine Kollegen ein zuverlässiger Geschäftspartner ist und das Unternehmen bei der Skalierung unterstützt.

Laurent Le Mercier, Chief Operating Officer (COO)

Die Vernetzung unserer Kunden - Verlader und Spediteure - mit unserer Plattform ist unsere Priorität und ermöglicht unseren Kunden, die Leistungsfähigkeit unserer Technologie und die Größe unserer Community zu nutzen. Über die technologischen Verbindungen hinaus ist es eine zentrale Aufgabe des gesamten Operations-Teams, die Kunden mit der Benutzerfreundlichkeit und den Möglichkeiten des Transporeon-Marktplatzes vertraut zu machen. Dies stellt sicher, dass Verlader und Spediteure in vollem Umfang von der Effizienz und Optimierung unserer Produkte und Dienstleistungen profitieren.

Überzeugt davon, dass die Technologie die nächste Revolution in der Supply-Chain-Welt sein wird, verfügt Laurent über einen starken Hintergrund in der Supply-Chain mit Erfahrungen in Branchen wie Automobil, Stahl und FMCG bis hin zum Einzelhandel in verschiedenen Ländern. Laurent glaubt daran, dass die Zufriedenheit unserer Kunden im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns steht. Das Operations-Team schafft einen Mehrwert, indem es eng mit Kunden zusammenarbeitet, um ihre Leistung zu steigern und Innovationen voranzutreiben.

Martin Mack, Chief Technology Officer (CTO)

Als unser Chief Technology Officer hat Martin bereits fast ein Jahrzehnt bei Transporeon gearbeitet und sich intensiv mit den technischen Details unserer Lösungen befasst. Er leitet ein Team von sehr erfahrenen und engagierten Spezialisten, deren "kollektive Intelligenz" die Plattformen der Gruppe und die damit verbundenen technischen Dienstleistungen ermöglicht.

Die Wertsteigerung beginnt mit der Diskussion und dem Verständnis der Kundenbedürfnisse. Während wir uns auf die technische Exzellenz unserer Lösungen konzentrieren, streben Martin und sein Team nach optimalen, oft einzigartigen Kombinationen unserer Produkte mit dem Ziel, spezifische Herausforderungen unserer Kunden anzugehen und zu beantworten. Er glaubt an die Kraft der kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung und empfiehlt daher eine sukzessive Vorgehensweise bei der Konzeption, der Implementierung und dem Go-Live. Martin ist sich der Wichtigkeit unserer Serviceleistungen bewusst und arbeitet deshalb mit Transporeon-Experten zusammen, um technische Probleme so schnell wie möglich zu lösen.

martin mack
peter schmidt

Peter Schmidt, Chief Commercial Officer (CCO)

"Stelle den Kundennutzen in den Fokus all deiner Tätigkeiten und du wirst erfolgreich sein“ - diesem Anspruch folgt Peter Schmidt in seiner Rolle als CCO jeden Tag. Peter Schmidt ist verantwortlich für die Strategie und Richtung der Sales und Marketing Organisation bei der Transporeon Gruppe. Sein Anspruch ist es, die Kunden von Transporeon so oft wie möglich zu sehen und mit Ihnen über Ihre Anforderungen zur Digitalisierung der Logistikprozesse zu sprechen und zu illustrieren wie Transporeon ihnen dabei helfen kann.  Er führt sein Team mit Integrität und der Verpflichtung, den Kunden in den Mittelpunkt der täglichen Arbeit zu stellen, sowie Ideen zur ständigen Verbesserung offen zu teilen.

Peter trifft sich regelmäßig mit Kunden, um deren Anforderungen an die Digitalisierung von Logistikprozessen zu erörtern und die passenden Transporeon-Lösungen zu finden. Vor seinem Einstieg in die Gruppe war er 20 Jahre lang in internationalen Führungspositionen bei anderen namhaften Softwareunternehmen tätig. Zuletzt als Geschäftsführer und Vice President von Adobe Systems, wo er für das Geschäft in Zentraleuropa, Russland, Osteuropa und dem Mittleren Osten verantwortlich war.